jump to navigation

Markenklamotten 4. Dezember 2007

Posted by sikk in Nicht kategorisiert.
Tags: , ,
trackback

Sehr nett, was man sich in GB mal wieder ausgedacht hat, um Verdächtige zu identifizieren: Die dort ja allgegenwärtig vorhandenen Videoaufnahmen werden automatisch gescannt und anhand der Markenzeichen auf der Kleidung zusammengefasst:

„Was auch immer sie tun, sie tendieren dazu in einer Art Uniform rauszugehen. Wenn als einmal jemand sein Kapuzenshirt trägt, kannst du sicher sein, er wird es erneut tragen, wenn er dann eine Straftat begeht.“

Dummerweise tragen ja nicht nur Kriminelle Kapuzenshirts und auch Markenklamotten sind nicht nur bei Kriminellen verbreitet. So kann es betimmt mal vorkommen, dass jemand unverdächtiges plötzlich im Fadenkreuz irgendwelcher Ermittlungen steht.

Dass man heutzutage dann auch noch seine Unschuld erst beweisen muss, halte ich für unzumutbar.

Quelle: http://www.gulli.com/news/gro-britannien-verd-chtige-2007-12-03/

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: