jump to navigation

0612 Langener Wahlkampf: Ein Fazit 12. Juni 2009

Posted by sikk in Langener Wahlplakate.
Tags: , ,
trackback

So, nun ist die Wahl also gelaufen. Und noch dazu besser als gedacht. 0,5% wollten wir erreichen und haben 0,9% bekommen. Ich glaube zwar nicht, dass wir diesen Wert zur Bundestagswahl übertreffen können, aber auf jeden Fall ist das schonmal ein Grund zum Feiern.

Ein weiterer Grund ist, dass die Piraten in Langen mit 1,5% abgeschnitten haben. Immerhin haben wir in 12 der 27 Wahllokale mehr als diese 1,5% bekommen und in 20 sogar mehr als die 0,9 Bundesdurchschnitt (Hessenweit waren es ja nur 0,8%).

Wenn man sich die Landtagswahl 2009 degegenhält hatten wir in Langen sogar eine Verdoppelung des Wahlergebnisses (LTW: 0,73%), allerdings darf man nicht vergessen, dass Anzahl tatsächlicher Piratenstimmen nur von damals 104 auf heute 127 gestiegen ist – bei wiederum heute wesentlich niedrigerer Wahlbeteiligung.

Aber eine genauere Analyse der Wahlergebnisse werde ich wohl immer weiter vor mir her schieben, daher möchte ich hier gar keine großen Erwartungen wecken.

Was ich hier viel mehr zusammenschreiben möchte sind die Dinge, die man besser machen könnte und da ich naturbedingt meine eigenen Fehler wahrscheinlich nicht alle finden werde, möchte ich dazu aufrufen, eigene Gedanken und konstruktive Kritik in den Kommentaren zu bringen. Ich bin übrigens auch für Lob sehr empfänglich ;-)

Als erstes bin ich mal froh, dass ich mir nur ein paar Plakate ausgewählt habe an Stellen, die mir strategisch sinnvoll erschienen. Alle zwei bis drei Tage ein neues Plakat aufzuhängen ist doch mehr Arbeit, als ich gedacht habe. Weiterhin denke ich, dass die Plakate schon eine Weile hängen sollten, damit sie jeder sehen kann. Ein Plakat täglich neu zu bekleben dürfte wenig bringen und schon garnicht, wenn diese aufeinander aufbauen, denn dann ist die Gefahr groß, dass jemand ein Modul verpasst und den Sinn nicht versteht.

Besser wäre es daher, die Zeitdauer pro Plakatmodul auf eine Woche zu verlängern, außer, es gibt aktuelle Ereignisse, die Kommentiert werden sollten. Das muss man dann aber spontan entscheiden.

Als zweites ist mir aufgefallen, dass ich die Zeit ganz am Anfang hätte besser nutzen müssen. Zwar fand ich es selbst ganz witzig, die anderen parteien zu verhöhnen, dass die noch nichts aufgehängt haben, aber konstruktiv ist das ja eigentlich nicht. Und die vielen Tage, die wir alleine auf der Plakatwand verbrachten hätte ich besser nutzen müssen. Auch wenn mir gerade wenig einfällt, wie genau. Vielleicht noch mehr verhöhnen? ;-)

Drittens sollten die Modulaufkleber farbig sein. Die gelben Module sind viel stärker herausgestochen als die rein schwarzweissen Plakate am Anfang. Gut, die Traueranzeige wäre in gelb wahrscheinlich auch nicht so toll gewesen… Weitere Farben, die sich von Mal zu Mal abwechseln wären ebenfalls nützlich, damit man schon aus der Ferne sieht, dass da was neues ist (wenn man darauf wartet).

Viertens ist die Interaktivität quasi nicht vorhanden gewesen. Ich hatte nur zweimal einen Link auf diesen Blog vermerkt und einmal zum Stammtisch aufgerufen (wollte ich ja eigentlich nochmal wiederholen), aber das ist natürlich zu wenig. Hier hätte ich gleich zu Beginn (genau: siehe Zweitens) mehr darauf hinweisen sollen, dass Interaktivität geplant war. Natürlich habe ich hier immer schön gebloggt, Fotos eingestellt und es wurde auch gelesen, aber ich habe keine Ahnung, ob da auch Langener Interessenten dabei waren. Deswegen habe ich mir vorgestellt, eine Art Communityseite zu erstellen, auf der man ganz einfach mitmachen kann. So was grottiges wie die drei Langener CDU-Buben auf http://www.pimp-my-langen.de? kriege ich allemal hin. Oder wie wäre es mit den Jungsozis: http://www.jusos-langen.de/? :-) Da werde ich mir bis September was überlegen.

Ich denke, ich werde in den nächsten Tagen hier noch was ergänzen dürfen, daher schaut mal wieder rein. Auf jeden Fall werde ich sowas ähnliches zur Bundestagswahl nochmal machen. Wahrscheinlich etwas ausgeweitet aber dafür in kleinerer Frequenz.

Advertisements

Kommentare»

1. qwertz - 13. Juni 2009

Es ist warscheinlich besser Zeit und Material zu nutzen um mehr Plakate an mehr Orten aufzuhängen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: