jump to navigation

links for 2009-12-21 22. Dezember 2009

Posted by sikk in Nicht kategorisiert.
trackback
  • Die Frankfurter Staatsanwaltschaft lehnt es ab, Ermittlungen im Fall Digiprotect/Kornmeier aufzunehmen. Wir erinnern uns, die sind durch ein interessantes Abmahnkonzept aufgefallen, bei dem die Abmahnung von Filesharern wesentlich ergiebiger ist, als der Verkauf der einzelnen Stücke.
    Das Schreiben der Frankfurter liest sich für juristische Laien, als ob die abgemahnten Filesharer froh sein dürfen, dass ihnen jeweils "nur" 450 Euro und kein wesentlich höherer Betrag in Rechnung gestellt werden.
    Gulli will da nochmal nachlegen, das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen.
  • In Spanien sollen 200 Webseiten gesperrt werden, weil die Contentindustrie die nicht mehr haben will, man könne darauf Musik tauschen. Nun haben Gegner dieser Initiative ein Modul gebaut, das in alle Webseiten eingebaut werden kann und dieser die Möglichkeit verleiht, nach Torrent-Dateien zu suchen. Damit müsste diese Webseite eigentlich mit der gleichen Begründung gesperrt werden. Ziel ist es nun, die Sperrliste zu erweitern, so dass ihre Intention sich ins absurde verkehrt. Bereits jetzt machen 400 Leute mit, das könnte was werden.
  • Für die FAZ hat Marie Katharina Wagner ein Portrait der Piratenpartei gezeichnet, das mir etwas zu düster vorkommt, aber ein paar Dinge doch nicht vollkommen falsch benennt. Immerhin kennt sie unsere Strukturen, blickt aber nicht so recht durch und vermutet das auch über uns – was weder falsch noch richtig ist. Weiterhin sieht sie Zerreißproben innerhalb der Partei durch die Anstrengungen, die Themenvielfalt zu vergrößern, bzw. das zu verhindern und auch durch Kritik an der Führung durch Seipenbusch und Koenig.
    Wie dem auch sei, jedem sei geraten, sich selbst ein Bild davon zu machen. Und was ich sonst auch immer zu solchen Artikeln vorschlage: Nehmt die Kritik konstruktiv, lernt aus den Eurer Meinung nach richtigen Punkten und macht das Beste draus.
  • Immer wieder liest man sowas, aber was sich die Polizei hier leistet ist krass: Die Wohnung wurde gestürmt und durchsucht, die Bewohner unter Druck gesetzt und dann war das Schreiben, das man dem 'Verdächtigen' unter die Nase hielt kein Durchsuchungsbefehl, sondern 'nur' eine Anordnung für eine DNA-Entnahme.
    Dazu kommt das unverschämte Verhalten der Polizisten, die einmal mehr den Vergleich mit Möchtegern-Rambos nahelegen.
Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: