jump to navigation

links for 2010-01-15 16. Januar 2010

Posted by sikk in Nicht kategorisiert.
trackback
  • Aufregung gibt es auch über das geplante neue Jugenschutzgesetz. Demnach sollen Jugendliche im Internet vor schlimmen Sachen geschützt werden. Das Ende vom Lied könnte sein, dass es Sendezeiten im Internet gibt? WTF?
  • Noch ein Youtube-Mitschnitt der Kulturzeit mit einigen Details zu Nacktscannern und einem Interview mit Ilija Trojanow, der nochmal erklärt, in welcher Weise Nacktscanner die Demokratie untergraben.
  • Youtube-Mitschnitt eines ZDF-Beitrags über Nacktscanner. Der Physiker Gruber hat scheinbar nur ein Taschenmesser und ein Feuerzeug dabei, packt dann aber noch genügend Thermit aus, der nicht erkannt wurde (was das anstellen kann wird anschließend noch demonstriert).
    Krasses Beispiel dafür, dass die Nacktscanner nicht funktionieren, uns eher noch in falscher Sicherheit wiegen und damit doppelt unsicher und zudem unnötig teuer sind.
  • Auch nicht schlecht: Auf der amerikanischen "Terror-Watchlist" stehen 13.500 Namen und mindestens 81.793 Menschen dieses Namens sind deswegen frustriert, weil sie bei jedem Flug nochmal extra gefilzt und befragt werden.
    Es geraten also locker 6x so viele unschuldige Menschen ins Raster der Überwachung als tatsächlich des Terrors Verdächtige (wobei man davon ausgehen kann, dass in den 13.500 auch noch einige Unschuldige enthalten sind) – einfach, weil sie zufällig diesen Namen tragen.
    Von der Liste kommt man dann aber auch nicht mehr runter. Selbst wenn man beweisen kann, dass man erst acht Jahre alt ist wie der kleine Pfadfinder im Artikel. Da hilft es auch nicht, irgendwelche Senatoren oder Behörden zu unterrichten, die Liste bleibt das ultimative Mittel der Terrorbekämpfung.
    Was den Hohlköpfen von Listenfetischisten wohl nicht in den Sinn gekommen ist: Man kann seinen Namen ändern lassen und hat fortan Ruhe vor den Schikanen. Aber sowas tut ein aufrechter Terrorist ja nicht, gell?
Advertisements

Kommentare»

1. Stefan Scholl - 16. Januar 2010

Bitte!! Auch wenn es politisch in den Kram passt, muss man diese angebliche Nacktscanner-Demonstration in einer TV-Show nicht andauernd weiter verbreiten.

Das war nur ein oberflächlicher Scanner. Dazu wurde auch nicht komplett gescannt, wie man es am Flughafen tun würde. Das Thermit war in einer Seitentasche(!) im der Jacke.

Ich bin auch gegen Nacktscanner (insbesondere gegen die große Variante, die man sonst immer in den Medien sieht und deren Terahertz-Strahlung DNS schädigen kann), aber wenn man diese ZDF-Unterhaltungssendung weiter im Netz verbreitet, macht man sich eher unglaubwürdig.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: