jump to navigation

links for 2010-03-13 14. März 2010

Posted by sikk in Nicht kategorisiert.
trackback
  • Sieben Tage, sieben Nächte, sieben Bands – 37cc, so lautet das Motto der ersten Free! Music! Week vom 8.3.2010 bis zum 14.3.2010. Das Konzept ist simpel: Jeder, der daran teilnehmen möchte, präsentiert jeden Tag eine Band, die ihre Musik unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht.
    Was bis 18 Uhr bekanntgemacht wurde, fliesst in den Tagesbericht ein, am Ende der Woche gibt es dann den Gesamtüberblick, was alles vorgestellt wurde. Mit dieser Aktion sollen also nicht nur die Bands selber, sondern auch die zahlreichen Musikblogger im Netz bekannter gemacht werden. Denn kaum jemand würde es ablehnen, freie Musik zu hören, aber den meisten fehlen einfach Wegweiser durch die schiere Masse an Werken.
    Abgesehen von der Vernetzung über das Portal der Musikpiraten gibt es einen weiteren Anreiz für Musikinteressierte mitzuhelfen: Es werden unter allen Teilnehmern fünf Free! Music! Sampler verlost.
  • Baden-Württembergs Innenminister Rech hat schlaue Pläne, wie er die Kriminalität eindämmen kann: Mehr Videoüberwachung, wer hätte das gedacht? Noch schlauer: Diese soll nicht von der Polizei sondern durch z.B. öffentliche Stellen durchgeführt werden.
    Aber Herr Rech wäre nicht Innenminister, wenn er nicht noch ein paar Knaller auf Lager hätte: Es gebe immer mehr Übergriffe auf Polizisten, daher sollte das Strafmaß erhöht werden – so wird dann jeder betrunkene Polizistenübergreifer ob des Bußgeldkatalogs sicher von seinem Vorhaben ablassen.
Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: