jump to navigation

links for 2010-06-02 3. Juni 2010

Posted by sikk in Nicht kategorisiert.
trackback
  • Im Zuge der Bundespräsidentschaftsnachfolge räumt Jens Berger in Telepolis recht ordentlich mit der momentanen Spitzenkandidatin Zensursula aka Ursula von der Leyen auf. Fast bösartig zerlegt er deren Image als 'Powerfrau', die ihren aktuellen Stand nicht durch Leistung und Fachwissen erreicht hat sondern durch Seilschaften ihrer Familie. Tatsächlich hat sie keine eigenen Seilschaften und auch weder Fachwissen noch Leistung vorzuweisen – im Gegenteil patzt sie bei jeder ihrer Aufgaben – lernresistent und stur, so haben wir sie ja bisher kennengelernt.
    Sehr lesenswerter Artikel auch zur Archivierung geeignet für spätere Gelegenheiten.
Advertisements

Kommentare»

1. ebook leser - 3. Juni 2010

Nach dem Rücktritt von Horst Köhler, vom höchsten Amt in der Bundesrepublik Deutschland soll es nun die Ursula von der Leyen machen. Bis auf ihre Zensurmanie scheint sie mir eine recht patente Frau zu sein. Nun wir werden sehen, wie sie sich im Amt macht. Bei ihr scheint aber nicht die Gefahr bestehen, dass sie wie der Köhler Fahnenflucht begeht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: