jump to navigation

links for 2010-07-06 7. Juli 2010

Posted by sikk in Nicht kategorisiert.
trackback
  • Wer in den letzten drei jahren die Reeperbahn in Hamburg besucht hat, ist vermutlich von unzähligen Videokameras erfasst und aufgezeichnet worden. Dies geschieht natürlich nur zum Zweck der Verbrechensaufklärung bzw. der Prävention von Verbrechen, also letzten Endes zum Wohle der Sicherheit des Überwachten selbst.
    Wo Kameras stehen kann man Polizei einsparen, die Davidswache wurde geschlossen, somit stehen auch keine persönlichen Ansprechpartner zur Verfügung. Als ob man es geahnt hätte: Die Anzahl an Gewalttaten unter Videoüberwachung ist höher als ohne diese. Und das ist nicht marginal: 32% Steigerung sind nicht dadurch zu erklären, dass man durch die Kameras einfach mehr mitbekommt, um 75% sind gar die Körperverletzungen angestiegen.
    Hinzu kommt, dass die Videoüberwachung nicht gesetzeskonform ist und zahlreiche Probleme deswegen auf die Stadt zu kommen.
Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: