jump to navigation

links for 2010-09-04 5. September 2010

Posted by sikk in Nicht kategorisiert.
trackback
  • Das Europäische Indect-Überwachungs-Forschungsprogramm bekommt zunehmend Gegenwind, weil die Fakten gegen einen verfassungsmäßigen Einsatz sprechen.
    Daher hat man sich entschlossen, die Fakten abzuschaffen, das Projekt ist ab sofort als Geheim anzusehen. Das Forschungsprogramm, dass herausfinden soll, wie Menschen voll automatisiert überwacht werden können soll nun ein neues Image als Privatsphärenschutzprogramm bekommen. Weil ja Computer überwachen und weniger Menschen. Klar, ist doch logisch?
    (tags: wrb Indect EU)
  • Wieder mal so ein Ding: Auf EU-Ebene prüft man, ob man Deep Packet Inspection nutzen kann, um direkt beim Provider zu prüfen, ob die Übertragenen Daten böse sind oder nicht (erstmal nur im Urheberrechtlichen Sinne natürlich).
    Als Sachverständige holt man sich Vertreter der Musikindustrie ins Haus und sogar Provider. Erst letztere verweisen darauf, dass man ja eigentlich auch mal Daten- und Verbraucherschützer ins Boot holen müsste.
    Das ganze ist auch nur herausgekommen, weil irgendjemand die Sitzungsprotokolle geleakt hat. So könnten wir ja rechtzeitig dagegen angehen. Theoretisch. Praktisch werden wir das Thema erst wieder auf der Agenda haben, wenn das Gesetz kurz vor Verabschiedung ist… :-(
  • Ziercke hat uns alle lieb. Und möchte ins davor beschützen, Dinge zu sehen, für die wir noch nicht reif sind. Daher möchte er gerne seine Zensurinfrastruktur einsatzbereit sehen, mit der er zunächst Beweisbilder für Kindesmißbrauch, später gerne auch anderen abscheulichen Kram sperren kann (Glücksspiel, Regierungs- oder gar BKA-kritische Stimmen, etc.).
    Bei netzpolitik.org gibt es eine schöne Zusammenfassung der letzten Tage.
    (tags: wrb BKA Zensur)
  • Die Grünen mausern sich auch so langsam zur Umfallerpartei. Anders kann man nicht erklären, warum die sich jetzt von Ihrem Wahlversprechen abwenden und plötzlich doch den neuen Jugendschutzmedien-Staatsvertrag unterstützen wollen.
    Anschließend wollen sie den wieder evaluieren, um ihn wieder aufheben zu lassen. Erklärt wird es mit juristischen Gründen, man könne einen so weit fortgeschrittenen Prozess nicht kurz vor Schluss canceln.
    Die sind schon viel zu etabliert, die Grünen. Lassen das Kind in den Brunnen fallen, um ein Seil zu holen mit dem sie es wieder herausziehen können…
Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: