jump to navigation

Hihi :-) 14. April 2009

Posted by sikk in PiratenPartei.
Tags: ,
add a comment
Sicherheitsfrage

Gießen ist Vorreiter der transparenten Verwaltung 7. März 2009

Posted by sikk in Fun.
Tags: , , ,
add a comment

Ich kann mich noch gut an das alte Gießener Rathaus erinnern. Als es nämlich abgerissen wurde, hatte ich wochenlang den Krach der Abrissbirne zu ertragen. Auch wenn es gut in die Stadt der von außen gekachelten Häuser (brr, schüttel) gepasst hat, war es doch gut, dass es wegen Baufälligkeit abgerissen werden musste.

Nun hat man anscheinend endlich ein neues gebaut und die Forderung nach Transparenz in architektonischer Weise gleich mit umgesetzt: Es ist umfangreich verglast. Ich habe es mir noch nicht angeschaut, aber es gibt einen netten Bericht darüber: Anzeigerlokal: Nachbesserungen im Rathaus notwendig.

Selbst habe ich es mir noch nicht angesehen, aber es scheint, als ob man von draußen gleich auf die Computer schauen kann und sieht, wer gerade im Jugendamt bei einem bestimmten Sachbearbeiter sitzt und so weiter.

Aber hübsch anzusehen soll es ja sein…

Vorteile des elektronischen Fingerabdrucks im Reisepass 2. Februar 2009

Posted by sikk in kurzgebloggt.
Tags: , ,
add a comment

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
…?
(es gibt halt nur Nachteile)

Steal this comic 14. Oktober 2008

Posted by sikk in Fun.
Tags: ,
add a comment

Wie man’s auch macht isses böse…

xkcd.com

gestohlen von: http://xkcd.com/488/

Update:

Sch…Sch…Schäuble in Schwabenheim 15. März 2008

Posted by sikk in Fun.
Tags: , , , ,
2 comments

Wie es aussieht, war unser aller Liebling Schäublinator in Schwabenheim, um im Rahmen eines CDU-Jahresempfangs über „Neue Herausforderungen der Inneren Sicherheit“ zu parlieren.

Dabei musste der rollende Lord der Finsternis jedoch an den Wächtern des Lichts vorbei. Diese wurden repräsentiert durch ca. 20 Repräsentanten des AK Vorrat Rhein-Mainz, der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz, einem alternativen Jugendcafe in Bingen und natürlich den Piraten aus Rheinland-Pfalz, die unter dem Motto „Not welcome STASI 2.0“ die zahlreich anwesenden Gäste über unsere Ziele aufgeklärt haben.

Ohne Opfer kam er da natürlich nicht raus und so haben es unsere trotzigen Grundrechtsverteidiger geschafft, ihn mit offizieller Schäublone und passenden Flyern auszustaffieren, wie dieses Skandalfoto beweist:

Schäuble mit Schäublone

Wie mir zugetragen wurde, hat er sich die Flyer sogar angeschaut, während der offensichtlich doch eher trockenen Auftaktrede. Ob er gelernt hat und welche Schlüsse er daraus zieht, können wir nur erahnen. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

Hut ab, kann ich da nur sagen, gute Arbeit. Trotz der kurzen Vorlaufzeit habt Ihr ordentlich was auf die Beine gestellt. Weiter so.

Erste kurze Info gibt es bei Florian. Ich denke, dort wird auch noch ein offizieller Bericht erscheinen.